Unser Service

Das Institut für Diakonie- und Sozialgeschichte versteht sich als Anlaufstelle

für junge WissenschaftlerInnen, die auf dem Feld der Diakoniegeschichte forschen wollen:

  • Wir betreuen wissenschaftliche Qualifikationsarbeiten (Bachelor- und Masterarbeiten, Dissertationen, Habilitationen).
  • Wir sind bei der Einwerbung von Mitteln für Forschungsprojekte behilflich.
  • Wir unterstützen in begrenztem Umfang die Drucklegung wissenschaftlicher Qualifikationsarbeiten auf dem Feld der Diakoniegeschichte.

für Unternehmen und Verbände der Diakonie, die ihre eigene Vergangenheit erkunden möchten:

  • Wir vermitteln fachkundige ForscherInnen für geplante Projekte.
  • Wir beraten laufende Forschungsprojekte.
  • Wir begleiten die Publikation von Forschungsbefunden.

für interessierte KollegInnen:

  • Wir veranstalten ein Kolloquium für Diakonie- und Sozialgeschichte.
  • Wir organisieren Workshops und Konferenzen.
  • Wir vernetzen wissenschaftliche Institutionen (Universitäten, Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Bibliotheken, Archive).
Diakonissen bei Freiübungen im Säulengang des Mutterhauses Sarepta, 1954